Mädchensprechstunde

Sexualberatung

Kinderwunsch

Schwangerschaft

Wechseljahre

Impfungen

Inkontinenz

Vor- und Nachsorge

Individuelle
Gesundheitsleistungen IGeL

Friedhofstr. 7 | 88339 Bad Waldsee | T 07524-5030 | F 07524-5031 | eMail

Wir bieten in unserer Praxis sämtliche Impfungen entsprechend der Empfehlungen der STIKO (ständige Impfkommission des Robert-Koch-Instituts) an.

 

Insbesondere empfehlen wir allen Mädchen die Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs (HPV-Impfung) vor dem 18.Geburtstag.

 

Vor Verwirklichung ihres Kinderwunsches bieten wir allen Frauen an, den Impfpass durchzuschauen und Impflücken vor Eintritt einer Schwangerschaft zu schließen. Dies bezieht sich insbesondere auf Lebendimpfungen wie Masern, Mumps und Röteln, aber auch auf die Impfungen gegen Tetanus, Keuchhusten, Diphterie und Kinderlähmung. Gerne beraten wir auch den werdenden Vater / Opa bzgl. einer evtl. fehlenden Impfung gegen Keuchhusten, der für das Neugeborene besonders gefährlich werden kann und können hier auch impfen.

 

Impressum

Leistungen

die frauenärztinnen

Team

  • Mädchensprechstunde

    • Ich hab so Bauchschmerzen bei der Blutung ...
    • Ich kann keine Tampons benützen - bei mir klappt das nicht!
    • Meine Periode ist so unregel-
      mäßig, ist das normal?

    Für diese und viele weitere Fragen zu den Themen...

    • Pubertät und die Veränderungen am Körper und im Kopf
    • Menstruationsblutung – Tampons/Binden
    • Sexualität – keine Frage ist peinlich!
    • Verhütung – was ist das Beste für mich
    • Gewicht / Essstörungen
    • Infektionen – und wie kann ich mich davor schützen?
    • Impfungen – v. a. auch um das Thema Gebärmutterhalsimpfung
    • gynäkologische Untersuchung: wie wird sie durchgeführt, tut sie weh?

     

    ... sind wir für Dich da und nehmen uns Zeit!

     

    Übrigens: zuerst ist uns das Kennenlernen und das Gespräch wichtig! – gerne mit Dir allein, aber auch mit Freundinnen oder mit Deiner Mutter oder Schwester zusammen.

     

    Erst auf Wunsch oder bei Beschwerden, die von uns abgeklärt werden müssen, führen wir eine Untersuchung durch. Natürlich wird hierbei alles genau erklärt.

  • Sexualberatung

    Sexualität gehört zu den Grundbedürfnissen, wie Essen, Trinken und Schlafen. Störungen jeglicher Art in diesem Bereich bedeuten daher immer einen Verlust an Lebensqualität.

     

    Störungen im sexuellen Empfinden oder in der sexuellen Funktion sind weiter verbreitet als allgemein angenommen und gehören zu den großen Tabus unserer Zeit.

     

    Auf keinem anderen Gebiet gibt es so viele Fehleinschätzungen, Irritationen und Fehlinformationen.

     

    Wir nehmen Sie mit Ihren Fragen ernst!

  • Kinderwunsch

    Ungewollte Kinderlosigkeit kann eine Partnerschaft schwer belasten und eine emotionale Krise auslösen. Wir nehmen uns Zeit für Ihre Sorgen und Ängste.

     

    Sie erhalten von uns eine umfassende individuelle Beratung bezüglich der möglichen Ursachen. Nach der ausführlichen Anamnese führen wir notwendige Untersuchungen durch, im Sinne von Hormonanalysen, Ultraschalluntersuchungen und veranlassen andere, wie Spermiogramme oder  gegebenenfalls notwendige operative Eingriffe, zum Beispiel die Prüfung der Eileiterdurchgängigkeit.

     

    Da die natürliche Fruchtbarkeit mit zunehmendem Alter absinkt, sollte eine Diagnostik und Therapie nicht zu lange hinausgeschoben werden. Gerne stehen wir Ihnen und Ihrem Partner schon in der Phase der frühen Familienplanung zur Seite. Erfreulicherweise sind die Behandlungsmethoden heutzutage sehr vielfältig und häufig erfolgversprechend.

  • Schwangerschaft

    Es gibt wohl kaum etwas Schöneres für die schwangere Frau und den werdenden Vater als die Vorfreude auf ein im Bauch heranwachsendes Kind. Dazu kommt die Neugier auf das, was sich während der Schwangerschaft in den nächsten Wochen und Monaten abspielen wird.

     

    Wir verstehen uns als Ratgeber und Begleiter in der gesamten Schwangerschaft, im Wochenbett, während der Stillzeit und möchten Ihnen helfen, die schwangerschaftsbedingten Vorgänge in Ihrem Körper zu verstehen. Ihre Betreuung in der Schwangerschaft orientiert sich an den Mutterschaftsrichtlinien und geht in vielen Punkten über diese hinaus.

     

    Es gilt also, die Zuversicht auf einen gesunden Ausgang der Schwangerschaft zu fördern und durch kompetent durchgeführte Untersuchungen zu unterstützen.

  • Impfung

    Wir bieten in unserer Praxis sämtliche Impfungen entsprechend der Empfehlungen der STIKO (ständige Impfkommission des Robert-Koch-Instituts) an.

     

    Insbesondere empfehlen wir allen Mädchen die Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs (HPV-Impfung) vor dem 18.Geburtstag.

     

    Vor Verwirklichung ihres Kinderwunsches bieten wir allen Frauen an, den Impfpass durchzuschauen und Impflücken vor Eintritt einer Schwangerschaft zu schließen. Dies bezieht sich insbesondere auf Lebendimpfungen wie Masern, Mumps und Röteln, aber auch auf die Impfungen gegen Tetanus, Keuchhusten, Diphterie und Kinderlähmung. Gerne beraten wir auch den werdenden Vater / Opa bzgl. einer evtl. fehlenden Impfung gegen Keuchhusten, der für das Neugeborene besonders gefährlich werden kann und können hier auch impfen.

  • Wechseljahre

    Der Zeitraum, in dem die Eierstöcke der Frau langsam zur Ruhe kommen, kann sich bei manchen Frauen über eine längere Zeit erstrecken. Diese Zeit des Wechsels stellt für sich natürlich keine Erkrankung dar. Die weiblichen Hormone entfalten vielfache Wirkungen im Körper, daher kann ein Hormonmangel auf verschiedene Art und Weise spürbar werden.

     

    Es ist uns ein besonderes Anliegen, Ihnen in dieser Lebensphase mit einer ausführlichen und individuellen Beratung zur Seite zu stehen. Wir finden mit Ihnen zusammen die passende Therapie, sei es pflanzlich oder hormonell, denn keine Frau sollte heute unter diesen Beschwerden leiden müssen. Zusätzlich tragen eine gesunde Ernährung, Sport und Entspannungstechniken zum Wohlbefinden in dieser Zeit des Wechsels bei.

  • Inkontinenz

    Harninkontinenz, im Volksmund besser bekannt als Blasenschwäche, ist das Unvermögen, willkürlich, zur passenden Zeit und an einem geeigneten Ort, die Blase zu entleeren. Der unwillkürliche Urinverlust kann unterschiedlich stark ausgeprägt sein; von einigen Tropfen bis zu permanentem Harnverlust.

     

    Trotz ihres hohen Leidensdrucks trauen sich nur wenige Frauen entsprechende Hilfe einzuholen, obwohl mehrere Millionen Menschen in Deutschland von Inkontinenz betroffen sind - geschätzt die Hälfte aller Frauen über 50 Jahre, aber auch oft schon in jüngerem Alter.

     

    Dabei ist die Harninkontinenz meist sehr gut behandelbar. Bereits durch ein ausführliches ärztliches Gespräch und die gynäkologische Untersuchung lässt sich in vielen Fällen die exakte Diagnose stellen, so dass man die geeignete Therapie einleiten kann (häufig genügen nicht operative Maßnahmen).

     

    Bitte sprechen Sie uns auf Ihre Beschwerden an!

  • Vor- und Nachsorge

    Onkologie und Nachsorge bei Krebserkrankungen

     

    Die Diagnose „Krebs“ ist ein Schock für die betroffene Patientin und ihre Angehörigen. Wir sehen unsere Aufgabe darin, Sie in dieser schwierigen Phase zu begleiten. Wir möchten während der Krankheit für Sie da sein und Ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen bei der Bewältigung von möglichen Therapien wie Operation, Chemotherapie, Bestrahlung oder Hormontherapie.

     

    Daneben steht das Gespräch im Vordergrund – gerne auch zusammen mit Ihren Angehörigen. In der Zeit nach der Erkrankung sind wir im Rahmen der engmaschigen Nachsorgetermine für Sie da. Dadurch können wir auch die laufende Therapie überwachen, um zum Beispiel  Nebenwirkungen früh zu erkennen und den Heilungserfolg zu beurteilen.

  • IGeL

    Liebe Patientin, Ihre gesetzliche Krankenkasse gewährt Ihnen eine medizinische Basisversorgung. Die moderne Medizin bietet darüber hinaus zahlreiche empfehlenswerte und sinnvolle Zusatzleistungen an:

    • Krebsvorsorge "plus"
    • Brust-Ultraschall
    • Dünnschichtzytologie
    • HPV-Abstrich
    • Hormonstatus
    • Früherkennung Blasen- und Darmkrebs
    • Untersuchungen in der Schwangerschaft
    • Verhütung
    • Akupunktur

     

    Diese sind nicht im Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkassen enthalten. Die Kosten für diese Gesundheitsleistungen dürfen nicht zu Lasten Ihrer Krankenkasse erbracht werden und müssen deshalb von Ihnen übernommen werden. Die Abrechnung erfolgt gemäß der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ). Die Basisversorgung im Rahmen der gesetzlichen Krankenversicherung führen wir natürlich weiterhin für Sie als Kassenleistung durch. Sie können das erweiterte Spektrum nutzen und selbst bestimmen, was Ihnen wichtig erscheint. Wir beraten Sie gerne, welche Maßnahmen in Ihrem Falle empfehlenswert sind.

Leistungen

Team

  • Mädchensprechstunde

    • Ich hab so Bauchschmerzen bei der Blutung ...
    • Ich kann keine Tampons benützen - bei mir klappt das nicht!
    • Meine Periode ist so unregel-
      mäßig, ist das normal?

    Für diese und viele weitere Fragen zu den Themen...

    • Pubertät und die Veränderungen am Körper und im Kopf
    • Menstruationsblutung – Tampons/Binden
    • Sexualität – keine Frage ist peinlich!
    • Verhütung – was ist das Beste für mich
    • Gewicht / Essstörungen
    • Infektionen – und wie kann ich mich davor schützen?
    • Impfungen – v. a. auch um das Thema Gebärmutterhalsimpfung
    • gynäkologische Untersuchung: wie wird sie durchgeführt, tut sie weh?

     

    ... sind wir für Dich da und nehmen uns Zeit!

     

    Übrigens: zuerst ist uns das Kennenlernen und das Gespräch wichtig! – gerne mit Dir allein, aber auch mit Freundinnen oder mit Deiner Mutter oder Schwester zusammen.

     

    Erst auf Wunsch oder bei Beschwerden, die von uns abgeklärt werden müssen, führen wir eine Untersuchung durch. Natürlich wird hierbei alles genau erklärt.

  • Sexualberatung

    Sexualität gehört zu den Grundbedürfnissen, wie Essen, Trinken und Schlafen. Störungen jeglicher Art in diesem Bereich bedeuten daher immer einen Verlust an Lebensqualität.

     

    Störungen im sexuellen Empfinden oder in der sexuellen Funktion sind weiter verbreitet als allgemein angenommen und gehören zu den großen Tabus unserer Zeit.

     

    Auf keinem anderen Gebiet gibt es so viele Fehleinschätzungen, Irritationen und Fehlinformationen.

     

    Wir nehmen Sie mit Ihren Fragen ernst!

  • Kinderwunsch

    Ungewollte Kinderlosigkeit kann eine Partnerschaft schwer belasten und eine emotionale Krise auslösen. Wir nehmen uns Zeit für Ihre Sorgen und Ängste.

     

    Sie erhalten von uns eine umfassende individuelle Beratung bezüglich der möglichen Ursachen. Nach der ausführlichen Anamnese führen wir notwendige Untersuchungen durch, im Sinne von Hormonanalysen, Ultraschalluntersuchungen und veranlassen andere, wie Spermiogramme oder  gegebenenfalls notwendige operative Eingriffe, zum Beispiel die Prüfung der Eileiterdurchgängigkeit.

     

    Da die natürliche Fruchtbarkeit mit zunehmendem Alter absinkt, sollte eine Diagnostik und Therapie nicht zu lange hinausgeschoben werden. Gerne stehen wir Ihnen und Ihrem Partner schon in der Phase der frühen Familienplanung zur Seite. Erfreulicherweise sind die Behandlungsmethoden heutzutage sehr vielfältig und häufig erfolgversprechend.

  • Schwangerschaft

    Es gibt wohl kaum etwas Schöneres für die schwangere Frau und den werdenden Vater als die Vorfreude auf ein im Bauch heranwachsendes Kind. Dazu kommt die Neugier auf das, was sich während der Schwangerschaft in den nächsten Wochen und Monaten abspielen wird.

     

    Wir verstehen uns als Ratgeber und Begleiter in der gesamten Schwangerschaft, im Wochenbett, während der Stillzeit und möchten Ihnen helfen, die schwangerschaftsbedingten Vorgänge in Ihrem Körper zu verstehen. Ihre Betreuung in der Schwangerschaft orientiert sich an den Mutterschaftsrichtlinien und geht in vielen Punkten über diese hinaus.

     

    Es gilt also, die Zuversicht auf einen gesunden Ausgang der Schwangerschaft zu fördern und durch kompetent durchgeführte Untersuchungen zu unterstützen.

  • Impfung

    Wir bieten in unserer Praxis sämtliche Impfungen entsprechend der Empfehlungen der STIKO (ständige Impfkommission des Robert-Koch-Instituts) an.

     

    Insbesondere empfehlen wir allen Mädchen die Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs (HPV-Impfung) vor dem 18.Geburtstag.

     

    Vor Verwirklichung ihres Kinderwunsches bieten wir allen Frauen an, den Impfpass durchzuschauen und Impflücken vor Eintritt einer Schwangerschaft zu schließen. Dies bezieht sich insbesondere auf Lebendimpfungen wie Masern, Mumps und Röteln, aber auch auf die Impfungen gegen Tetanus, Keuchhusten, Diphterie und Kinderlähmung. Gerne beraten wir auch den werdenden Vater / Opa bzgl. einer evtl. fehlenden Impfung gegen Keuchhusten, der für das Neugeborene besonders gefährlich werden kann und können hier auch impfen.

  • Wechseljahre

    Der Zeitraum, in dem die Eierstöcke der Frau langsam zur Ruhe kommen, kann sich bei manchen Frauen über eine längere Zeit erstrecken. Diese Zeit des Wechsels stellt für sich natürlich keine Erkrankung dar. Die weiblichen Hormone entfalten vielfache Wirkungen im Körper, daher kann ein Hormonmangel auf verschiedene Art und Weise spürbar werden.

     

    Es ist uns ein besonderes Anliegen, Ihnen in dieser Lebensphase mit einer ausführlichen und individuellen Beratung zur Seite zu stehen. Wir finden mit Ihnen zusammen die passende Therapie, sei es pflanzlich oder hormonell, denn keine Frau sollte heute unter diesen Beschwerden leiden müssen. Zusätzlich tragen eine gesunde Ernährung, Sport und Entspannungstechniken zum Wohlbefinden in dieser Zeit des Wechsels bei.

  • Inkontinenz

    Harninkontinenz, im Volksmund besser bekannt als Blasenschwäche, ist das Unvermögen, willkürlich, zur passenden Zeit und an einem geeigneten Ort, die Blase zu entleeren. Der unwillkürliche Urinverlust kann unterschiedlich stark ausgeprägt sein; von einigen Tropfen bis zu permanentem Harnverlust.

     

    Trotz ihres hohen Leidensdrucks trauen sich nur wenige Frauen entsprechende Hilfe einzuholen, obwohl mehrere Millionen Menschen in Deutschland von Inkontinenz betroffen sind - geschätzt die Hälfte aller Frauen über 50 Jahre, aber auch oft schon in jüngerem Alter.

     

    Dabei ist die Harninkontinenz meist sehr gut behandelbar. Bereits durch ein ausführliches ärztliches Gespräch und die gynäkologische Untersuchung lässt sich in vielen Fällen die exakte Diagnose stellen, so dass man die geeignete Therapie einleiten kann (häufig genügen nicht operative Maßnahmen).

     

    Bitte sprechen Sie uns auf Ihre Beschwerden an!

  • Vor- und Nachsorge

    Onkologie und Nachsorge bei Krebserkrankungen

     

    Die Diagnose „Krebs“ ist ein Schock für die betroffene Patientin und ihre Angehörigen. Wir sehen unsere Aufgabe darin, Sie in dieser schwierigen Phase zu begleiten. Wir möchten während der Krankheit für Sie da sein und Ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen bei der Bewältigung von möglichen Therapien wie Operation, Chemotherapie, Bestrahlung oder Hormontherapie.

     

    Daneben steht das Gespräch im Vordergrund – gerne auch zusammen mit Ihren Angehörigen. In der Zeit nach der Erkrankung sind wir im Rahmen der engmaschigen Nachsorgetermine für Sie da. Dadurch können wir auch die laufende Therapie überwachen, um zum Beispiel  Nebenwirkungen früh zu erkennen und den Heilungserfolg zu beurteilen.

  • IGeL

    Liebe Patientin, Ihre gesetzliche Krankenkasse gewährt Ihnen eine medizinische Basisversorgung. Die moderne Medizin bietet darüber hinaus zahlreiche empfehlenswerte und sinnvolle Zusatzleistungen an:

    • Krebsvorsorge "plus"
    • Brust-Ultraschall
    • Dünnschichtzytologie
    • HPV-Abstrich
    • Hormonstatus
    • Früherkennung Blasen- und Darmkrebs
    • Untersuchungen in der Schwangerschaft
    • Verhütung
    • Akupunktur

     

    Diese sind nicht im Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkassen enthalten. Die Kosten für diese Gesundheitsleistungen dürfen nicht zu Lasten Ihrer Krankenkasse erbracht werden und müssen deshalb von Ihnen übernommen werden. Die Abrechnung erfolgt gemäß der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ). Die Basisversorgung im Rahmen der gesetzlichen Krankenversicherung führen wir natürlich weiterhin für Sie als Kassenleistung durch. Sie können das erweiterte Spektrum nutzen und selbst bestimmen, was Ihnen wichtig erscheint. Wir beraten Sie gerne, welche Maßnahmen in Ihrem Falle empfehlenswert sind.